Kooperationsnetzwerk Chemie+ Cluster Innovationslandschaft Download

Das Projekt ChemMultimodal wurde von Juni 2016 bis Mai 2019 durchgeführt, um die Verlagerung chemischer Güter von der Straße auf den multimodalen Verkehr zu fördern. Im Rahmen von Pilotprojekten mit 58 Unternehmen wurden 138 Mio. tkm an Warentransport verlagert. Die Partner haben vereinbart, im Aktionsplan weiterhin Maßnahmen zur Förderung des multimodalen Verkehrs zu unterstützen. Das Kooperationsnetzwerk Chemie + hat die Koordination übernommen. Das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Sachsen-Anhalt, das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung Sachsen-Anhalt und die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg unterstützen die Aktivitäten.

 

www.interreg-central.eu/Content.Node/ChemMultimodal.html

Unterstützungsangebote

Das ChemMultimodal-Projekt fördert die Verlagerung chemischer Güter von der Straße zu einem multimodalen Transport:

 

  • Vertiefung des Wissensstandes über die Möglichkeiten des multimodalen Verkehrs
  • Organisation regelmäßiger regionalen Workshops um mit Unternehmen, Logistikdienstleistern und KV-Terminals die Möglichkeiten des multimodalen Verkehrs zu erörtern
  • Individuelle Unterstützung der Unternehmen bei der Identifizierung der Potentiale und der Reorganisation ihrer Lieferketten hinsichtlich der Verlagerung des Verkehrs
  • Verbesserung der Rahmenbedingungen für den multimodalen Verkehr mit Hilfe von Förderprogrammen, politischer Unterstützung und verbesserten Strategien

 

Für weiterführende Fragen kontaktieren Sie bitte das Kooperationsnetzwerk Chemie+ unter den zur Verfügung stehenden Kontaktdaten.