Home Cluster Innovationslandschaft Download

Potenziale – Europäischer Wirtschaftsschwerpunkt rückt nach Osten

  • Nähe zu neuen Märkten eröffnet chemischer Industrie Wachstumschancen
  • Ost-West-Schaltstelle bringt Vorteile

Mitteldeutschland gehörte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu den stärksten Wirtschaftsregionen in Europa. Anfang des 21. Jahrhunderts deutet vieles darauf hin, dass es wieder eine solche Rolle einnehmen kann. Denn mit dem Beitritt mittel- und osteuropäischer Länder in die Europäische Union dehnt sich das Wirtschaftsgefüge Europas immer weiter in Richtung Osten aus. Die zügige Verlagerung der wirtschaftlichen Schwerpunkte von West- nach Mittel- und Osteuropa ist einer der wesentlichen Prozesse, der mit der EU-Erweiterung weiter an Fahrt gewinnt. Davon wird auch die chemische Industrie und die Kunststoffbranche profitieren.
Hauptsächliche Ursachen für das Wandern der so genannten Wachstumsbanane nach Osten sind neben dem großen Marktpotenzial, günstige Kosten und ein großes Arbeitskräfteangebot.

In wichtigen Bereichen der Wirtschaft wie der Automobil und der chemischen Industrie und Kunststoffbranche sowie in der Luftfahrtindustrie ist der Prozess in mittel- und osteuropäischen Ländern bereits in vollem Gange. In der chemischen Industrie entstehen zum Beispiel völlig neue Stoffverbünde. In diesem Zuge wird sich die Position Mitteldeutschlands wie die der neuen Bundesländer überhaupt, entscheidend verändern. Aus einer Lage an der westlichen Grenze zur EU rücken sie immer mehr ins Zentrum der Staatengemeinschaft. Daraus ergeben sich viele Wachstumschancen.

Potenziale Mitteldeutschland kann auch von der Aufwertung Berlins als Bundeshauptstadt und Metropole von europäischer Dimension profitieren. Die Nähe zu den mittel- und osteuropäischen Wachstumsmärkten und die damit verbundene Orientierung auf den osteuropäischen Markt lässt Berlin wie Mitteldeutschland zu einem bevorzugten Standort für europazentrale multinationale Unternehmen werden. Mit der Verschiebung europäischer Wirtschaftsaktivitäten in Richtung Osten erhöht sich tendenziell die Rolle ostdeutscher Wachstumsregionen auch als Mittler im europäischen Handel. Neben Berlin wird vor allem Mitteldeutschland von dieser sich nach und nach verstärkenden Funktion als Ost-West-Schaltstelle profitieren.